Schiesssport-Trainer  

Zurück   Schiesssport-Trainer > Technik > Flinten

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen
  #1  
Alt 9. October 2007, 11:59
Trainer1 Trainer1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2007
Beiträge: 235
Standard Was ist Skeet?

Die schnell fliegenden Asphaltscheiben (ø 110 mm, Höhe 25 mm, Gewicht 105 g) werden olympisch in drei Disziplinen beschossen, jeweils getrennt für Männer und Frauen. Gemeinsam ist ihnen das Kaliber (maximal 12/70, Schrotladung 24 Gramm), Selbstladeflinten (max. 2 Schuß) sind erlaubt, bevorzugt werden aber Bockdoppelflinten (bei Trap mit längeren Läufen als bei Skeet).


SKEET:
Die von zwei seitlich positionierten Wurfmaschinen (“Hochhaus“ links, “Niederhaus“ rechts) geworfenen Einzelscheiben und Doubletten werden von acht verschiedenen Ständen aus beschossen
Anschlag: stehend, jagdlicher Voranschlag
Maximale Entfernung: 65 - 67 m
Ablauf: Vom Hochhaus wandern jeweils sechs Starter gegen den Uhrzeigersinn zum Niederhaus (Stand 7), bevor es in den Mittelpunkt des Kreisbogens zur Station 8 geht. Auf den Ständen 1, 2 und 6 schießt man je eine Einzelscheibe und eine Doublette, auf 3, 4 und 5 zwei Einzelscheiben und eine Doublette, auf Stand 7 nur eine Doublette und auf Stand 8 zwei Einzelscheiben. Bis zum Erscheinen der Wurfscheibe muß der Schütze die Flinte mit dem Schaft an der Hüfte halten, erst dann darf er in den Anschlag wechseln. Pro Scheibe ist nur ein Schuß erlaubt, auch wenn Doubletten geworfen werden
Maximale Trefferzahl: 125 Scheiben (plus 25 im Finale)
Weltrekorde: Jan-Henrik Heinrich (D) 125 Scheiben, Svetlana Demina (RUS) 75 Scheiben
Olympiasieger 2000: Mykola Milchev (UKR = Ukraine),
Zemfira Meftakhetdinova (AZE = Aserbatschan)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 12. October 2007, 00:19
Trainer1 Trainer1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2007
Beiträge: 235
Standard der DSB schreibt das so:

Flinte: Zugelassen sind alle Flinten einschließlich halbautomatischer Modelle, die das Kaliber 12 nicht überschreiten. Halbautomatische Flinten müssen so beschaffen sein, dass es nicht möglich ist, mehr als eine Patrone in das Magazin zu laden. Vorderschaftrepetierer (Pump-Guns) sind verboten.
Munition: Schrotpatronen, Hülse im abgeschossenen Zustand nicht länger als 70 mm, Schrotgröße maximal 2,6 mm, Schrotladung maximal 24,5 g. Es dürfen keine inseitigen Änderungen, die ienen Streueffekt bewirken, vorgenommen werden (Einsatz von Streukreuzen).
Wurfscheiben: Durchmesser 110 mm (± 1 mm), Höhe 25-26 mm und einem Gewicht von 105 g (± 5 g). Trainings- und Wettkampfscheiben müssen übereinstimmen. Während des Wettkampfes dürfen nur Wurfscheiben gleicher Farbe geworfen werden.
Weite, Höhe: Wurfweite von 65 – 67 m und Höhe von 4,60 m im Kreuzpunkt der Wurfscheiben zwischen dem Hoch- und Niederhaus. Der Schütze muss die Wurfscheiben in einem Schusssektor von 40,3 m (± 1 m) zwischen den Häusern beschießen. Dieser Schusssektor muss durch Pfähle gekennzeichnet sein.
Es sind auf 8 Schützenständen Einze- und Doublettenscheiben zu beschießen.
Bei den Doubletten ist grundsätzlich die abfliegende Scheibe zu beschießen.
Wesentliche Regelveränderungen seit 01.01.2005 sind das Wegfallen der ankommenden Scheiben auf den Ständen 3 und 5 und dafür eine Zusatzdoublette auf Stand 4.
Anschlag: Bis zum Erscheinen der Wurfscheibe hat der Schütze seine Flinte mit dem Schaft an der Hüfte (Markierungsstreifen) zu halten, erst bei Sichtkontakt darf er in Anschlag gehen. Außerdem darf auf jede Wurfscheibe nur ein Schuss abgegeben werden.
Wettkampfprogramm: Internationale Wettkämpfe werden bei Männern über 125 Wurfscheiben (5 Serien à 25 Wurfscheiben) und bei Frauen über 75 Wurfscheiben (3 Serien à 25 Wurfscheiben) durchgeführt. Danach nehmen die sechs Besten an einem Finale über 25 Wurfscheiben teil. Bei nationalen Turnieren können größere und kleinere Wettkampfprogramme ausgeschrieben werden. Die Summe der Treffer entscheidet über die Platzierung der Teilnehmer.
Das Finale wird analog der Wettkampfrunde geschossen. Bei Gleichstand entscheidet ein "Shoot off" über die weitere Platzierung. Das "Shoot off" wird nur noch auf Stand 4 durchgeführt. Es werden nacheinander die Doubletten aus dem Hoch- und Niederhaus geschossen.
Da die Skeetdisziplin mit Timer geschossen wird, kann die Wurfscheibe nach 0-3 Sekunden erscheinen.
Seit 1968 ist das Skeetschießen olympischer Wettbewerb.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	Skeet-gross.jpg
Hits:	545
Größe:	56,0 KB
ID:	83  
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.3 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.